02.03.2022 Infoveranstaltung & Monitoringanleitungen

Am 24.02. haben wir in einer Online-Auftaktveranstaltung über Projektziele und Mitmachungsmöglichkeiten bei Pflanze KlimaKultur! informiert. Mehr als 150 Interessierte aus Berlin, Halle, Jena, Leipzig und Umgebung sind hier zusammengekommen. Die Projektteams der vier Botanischen Gärten haben sich außerdem in Breakoutrooms vorgestellt, um die Teilnehmer*innen über die lokalen Pläne und Veranstaltungen zu informieren und vor allem auf Fragen einzugehen. Diese Fragen haben wir zudem für alle, die bei der Veranstaltung nicht dabei sein konnten, auf unserer FAQ-Seite gesammelt. Es hat uns großen Spaß gemacht mit Ihnen ins Gespräch zu kommen.

Wir freuen uns sehr darauf, Sie im Frühling auf unseren Live-Veranstaltungen persönlich kennenzulernen! Hier bekommen Sie alle nötigen Informationen zum Mitmachen. Das Programm vor Ort finden Sie 1-2 Wochen vor dem Termin auf unserer Veranstaltungsseite.

Wenn Sie ein eigenes Klimabeet anlegen möchten, melden Sie sich bitte per E-Mail bei uns und teilen den Standort des geplanten Beetes mit — wir haben für einzelne Gebiete noch die letzten Pflanzenpakete zu vergeben. Aufgrund des großen Interesses bemühen wir uns um Nachzucht, so dass eventuell noch mehr Interessent*innen die Möglichkeit bekommen mit einem Klimabeet teilzunehmen.

+++ Die Monitoringanleitung mit den Beschreibungen der phänologischen Stadien für unsere Klimabeet-Arten steht jetzt zum Download zur Verfügung. +++

 

Folien von der Präsentation - Auszug (Credit: Birgit Nordt); Screenshot von Zoom (Credit: Christine Römermann)

Logo Botanischer Garten Berlin
Logo iDiv
Logo Friedrich-Schiller-Universität Jena
Logo Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg
Logo Universität Leipzig
Logo Helmholtz-Zentrum für Umweltforschung - UFZ
Logo Stiftung Preußische Schlösser und Gärten Berlin-Brandenburg
Logo Climate-KIC
Logo Blühender Campus FU
 
 
 
 
 
 
 
Logo BMBF
 
Das Projekt hat eine Laufzeit von Juli 2021 bis Februar 2024 und wird im Rahmen des Förderbereichs Bürgerforschung vom Bundesministerium für Bildung und Forschung gefördert. Es gehört zu 15 Projekten, die bis Ende 2024 die Zusammenarbeit von Bürger*innen und Wissenschaftler*innen inhaltlich und methodisch voranbringen und Antworten auf gesellschaftliche Herausforderungen geben sollen.
Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.